Birgit Witolla hilft ehrenamtlich bei der Pflege und Verpflegung von Blutspendern

b-witolla-550
Mit einer Gabel wird das Mett auf kleine Brotscheiben gedrückt, wie Birgit Witolla in ihrer Küche zeigt. Foto: Gerd Schade

Für viele treue Blutspender in Papenburg gehören sie beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) einfach dazu: die Mettbrote nach dem Aderlass. Manche mögen’s besonders deftig und vertilgen sogar bis zu einem Dutzend der kleinen Schnittchen, die oft liebevoll mit Ei oder Zwiebelringen garniert werden. Unter anderem dafür, dass bei den Blutspendeterminen der Nachschub auf den Schnittchenplatten nicht ausgeht, sorgt Birgit Witolla.

Seit zehn Jahren engagiert sich die Papenburgerin ehrenamtlich im DRK-Ortsverein. An das Engagement ist sie über Gisela Wübbena in der DRK-Kleiderkammer gekommen. Die gebürtige Weeneranerin und ihr viel zu früh verstorbener Mann Hans-Otto sind beziehungsweise waren im besten Sinne so etwas wie „Urgesteine“ der Rotkreuzler in Papenburg.

Weiterlesen...

Mit 151 Blutspenden an der Spitze

DRK-Ortsverein Papenburg zeichnet treue Spender aus

blutspederehrung-2019

Während einer Feierstunde ehrte der Ortsverband Papenburg des Deutschen Roten Kreuzes fünf langjährige Blutspender. Foto: Hermann-Josef Döbber


Für ihr langjähriges Engagement hat der Ortsverein Papenburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) fünf Blutspender geehrt. Mit 151 Spenden war Werner Ossevorth der Spitzenreiter. Der 64-Jährige gab vor etwa 40 Jahren seine erste Spende ab, hieß es während der Feierstunde im Papenbörger Hus. Geehrt wurden auch Volker Weihrauch (112), Rolf Schöpper (102), Hermann-Josef Röttgers und Friedhelm Gossling (beide 100 Spenden).

DRK-Ortsvereins-Vorsitzender Hans-Günter Kaltwasser zeigte sich dankbar und stolz über die große Schar an Blutspendern. „Im Emsland spielen wir in der Champions League.“ Jedes Jahr kämen etwa 2500 Spender zu den rund 25 Terminen in Papenburg. Viele davon sind Mehrfachspender. Laut Kaltwasser kommen aber auch immer Erstspender zu einem Termin. Nur so sei es möglich, die hohe Zahl von Spendern zu halten. Mit einem Blick auf Helfer sagte der Vorsitzende, dass „die Mannschaft funktioniert, die diese Blutspendetermine durchführt und organisiert“. Insofern sei die Veranstaltung, verbunden mit einem Buchweizenpfannekuchenessen, auch als ein Dankeschön zu sehen.

---

Bericht und Foto: Hermann-Josef Döbber

Veröffentlicht am 08.06.2019

© Ems-Zeitung 

Alle Rechte vorbehalten

 

DRK-Kleiderkammer nach Umzug wiedereröffnet
Vor 40 Jahren in einer Garage gegründet
Hilfe für 900 Bedürftige - 
Männerbekleidung gesucht

kleiderkammer ist umgezogen

Nach Konfektionsgrößen sortiert, finden Bedürftige in der neuen DRK-Kleiderkammer rasch die benötigte Kleidung. Unser Foto zeigt Leiterin Gisela Wübbena (links) und Helferin Lenchen Wilkens. Foto: Hermann-Josef Tangen

Die Baumaßnahmen und der Umzug der Papenburger DRK-Kleiderkammer innerhalb des angestammten Gebäudes sind abgeschlossen.

Zu ihrem 40-jährigen Bestehen hat die Kammer des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nun ihre neu gestalteten Räume in der Rathausstraße 11 in Betrieb genommen. Noch nicht ganz abgeschlossen ist derweil der seit Juli 2016 laufende, groß angelegte Umbau der Geschäftsstelle. Deren Mitarbeiter sind übergangsweise nach wie vor in Räumen der Stiftung „Klima schützen, damit Kinder leben können“ (ehemals Glashütte) untergebracht.

„Mit über 1000 Mitgliedern sind wir einer der größten Vereine der Stadt“, erklärte Ortsvereinsvorsitzender Hans-Günter Kaltwasser bei der offiziellen Eröffnungsfeier der Kleiderkammer. Als Schwerpunktaufgaben des DRK in Papenburg nannte er die Durchführung von etwa 25 Blutspendeterminen mit rund 2500 Blutspendern im Jahr und das Betreiben der 1977 in einer Garage gegründeten Kleiderkammer, die ihm und seinen Vereinskameraden besonders am Herzen liege.

Die neue, 76 Quadratmeter große Kleiderkammer mit integrierter Wartezone befindet sich in dem Anfang der 1970er-Jahre errichteten Gebäude des DRK-Kreisverbandes Emsland. Dem Ortsverein stehen hier zudem ein Schulungsraum, eine Garage mit Lagermöglichkeiten und ein Aufenthaltsraum mit Büro zur Verfügung.

Weiterlesen...

NACHFRAGE IST HOCH
Kleiderspende an DRK und Kinderschutzbund im Wert 7000 Euro

7000-euro-kleiderspende-mariannes-kinderladen 201611101928 full

Über die Spende an die Kleiderkammern freuen sich (von links) Mitarbeiterin Sabine Koch, Hans-Günter Kaltwasser, Leiterin der DRK-Kleiderkammer Gisela Wübbena, Marianne Kruse, Birgitt Ridder-Stockamp und Georg Kruse. Foto: Jennifer Kemker


Kinderkleidung im Wert von insgesamt 7000 Euro hat „Mariannes Kinderladen“ aus Papenburg an die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und den Kinderschutzbund gespendet.

Passend zum St.-Martinstag haben sich Georg und Marianne Kruse von „Mariannes Kinderladen“ am Hauptkanal überlegt, warme Kleidung für Kinder zu spenden. Die Kleidungsstücke in verschiedenen Größen teilte die Inhaberin zu gleichen Teilen auf die Kleiderkammern des DRK und des Kinderschutzbundes auf. „Wir haben neue hochwertige Sachen an die Kleiderkammern gestiftet, damit gerade auch in der kalten Jahreszeit genug für die Jungen und Mädchen zur Verfügung steht“, so Kruse.

„Sind froh über jede Spende“
„Bereits im letzten Jahr haben wir mehr als 11.000 Kleidungsstücke herausgegeben und in diesem Jahr werden es bestimmt noch mehr werden“, sagte DRK-Ortsvorsitzender Hans-Günter Kaltwasser. Nicht nur bedürftige Kinder und Familien kommen in die Kleiderkammer, sondern nach Angaben von Kaltwasser auch Flüchtlinge. „Wir benötigen für die jungen Erwachsenen auch kleinere Größen, da sie meist etwas kleiner sind als wir.“
Auch beim Kinderschutzbund ist der Bedarf laut Vorsitzender Birgitt Ridder-Stockamp da. Die Kleiderkammer an der Marktkirche ist nach ihren Worten aber nicht nur für bedürftige Kinder. „Zu uns kann jeder kommen“, so Ridder-Stockamp. „Wir haben immer viel zu tun und sind froh über die großzügige Spende.“


Ein Artikel von Jennifer Kemker
Ems-Zeitung vom 11.11.2016

 

Blutspendetermine

 

 

in Papenburg

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Papenburg

Rathausstr. 11
26871 Papenburg
Tel.: (04961) 23 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto
Sparkasse Emsland - IBAN:
DE972665 00010000 008540
BIC: NOLADE21EMS