So sehen Papenburgs Lebensretter aus

Papenburg. Einen Monat war das Deutsche Rote Kreuz in vier Bundesländern auf Blutspendersuche. Gestern Abend endete diese Suche in Papenburg – mit der Auszeichnung von drei Lebensrettern.

73838878 
Lebensretter mit Gratulanten: DRK-Präsident Rudolf Seiters stellte sich gestern Abend mit Sabine Sandmann, dem DRK-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Günther Kaltwasser, Helmut Scheffler, Bürgermeister-Stellvertreter Hermann Nehe, Gisela Wübbena und Elisabeth Teiling zum Erinnerungsfoto. Gisela Wübbena organisiert den Papenburger Blutspendedienst seit mittlerweile mehr als 35 Jahren. Foto: Prinz

„In den Sommermonaten ist die Not immer besonders groß“, weiß DRK-Präsident Rudolf Seiters. Wegen der Ferienzeit und oft auch wegen der großen Hitze machen viele Spender im Sommer Pause. In vielen Krankenhäusern werden deshalb die Blutkonserven knapp.

Aus diesem Grund hatte sich das DRK in Niedersachsen, Bremen, Thüringen und Sachsen-Anhalt zu einer einmonatigen „Lebensretter-Tour“ entschieden, mit der in der Sommerzeit besonders intensiv geworben werden sollte. Mit Erfolg. In der kurzen Zeit konnten rund 67000 Blutspenden gewonnen werden, freute sich Seiters.

 Zu den wohl wichtigsten Spendern im Emsland gehören zwei Papenburgerinnen und ein Aschendorfer: Seit rund 40 Jahren spendet der 67-jährige Helmut Scheffler sein Blut – das macht unterm Strich 128 Spenden. „Anfangs habe ich das für die eigene Gesundheit gemacht“, erinnert sich der Senior. „Das Blut wird bei jeder Spende untersucht, und der Körper wird angeregt, neue Blutkörper zu bilden.“ Mittlerweile hat Scheffler aber auch Gefallen daran gefunden, seine Spenden-Zahl immer weiter zu steigern. Dabei wird er auch von seiner Frau unterstützt: Gemeinsam kommen die beiden auf über 200 Spenden. Zu den Vielspendern gehören auch Sabine Sandmann (113-mal) und Elisabeth Teiling (112-mal). „Sie haben damit viele Leben gerettet“, lobte Seiters. Übrigens: Männer dürfen bis zu sechsmal im Jahr Blut spenden und Frauen viermal.

Veröffentlicht am 04.08.2013 - Text und Foto: Stefan Prinz - © Ems-Zeitung - Alle Rechte vorbehalten

 

Blutspendetermine

 

 

in Papenburg

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Papenburg

Rathausstr. 11
26871 Papenburg
Tel.: (04961) 23 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto
Sparkasse Emsland - IBAN:
DE97 2665 0001 0000 0085 40
BIC: NOLADE21EMS