MEHR ALS 100 MAL
DRK-Ortsverein Papenburg ehrt treue Blutspender

ehrung-blutspender-in-papenburg 201805061610 fullMit Präsenten und Urkunden ehrten Günter Kaltwasser (von links), Karin Maschmeyer, Thomas Hövelmann und Gisela Wübbena zehn Spender für ihr mehr als 100-maliges Blutspenden.
Foto: Hermann-Josef Döbber

Papenburg. Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Papenburg hat zehn Blutspender geehrt, die mehr als hundert Mal Blut gespendet haben.

Zu den mit Präsenten und Ehrenurkunden ausgezeichneten Spendern gehörten Jörg Momann (133 Spenden), Hermann Hübers (120), Theodor Kleene (113), Hinderk Stamm (112), Helene Hunfeld (109), Ute Appeldorn und Johann Poel (je 101) sowie Norbert Nee, Rudolf Heyen und Reinhold Bretthauer (je 100 Spenden).

DRK-Ortsvorsitzender Günter Kaltwasser zufolge hat die Feierstunde im Papenbörger Hus, bei der die langjährigen Blutspender im Mittelpunkt stehen, schon eine gewisse Tradition. „Einmal im Jahr möchten wir uns bei denen bedanken, die die 100er Grenze und dann die vollen Zehner überschritten haben.“ Der Ortsvorsitzende sagte weiter, dass zu einem Blutspendetermin nicht nur die Spender und das professionelle Team des Blutspendedienstes, sondern auch viele ehrenamtliche Helfer im Hintergrund gehören. „Ohne sie könnten wir unsere zahlreichen Termine nicht durchführen“, so Kaltwasser

Rund 25 Termine im Jahr
Laut dem Ortsvorsitzenden gibt es den DRK-Ortsverein Papenburg in diesem Jahr seit 30 Jahren. Davor sei das DRK über Jahrzehnte in der Organisation als eine Bereitschaft des Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling in Papenburg tätig gewesen. Das Durchführen von Blutspendeterminen in Papenburg habe hier eine lange Tradition. Seit über 50 Jahren organisiere der DRK-Ortsverein gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst die Termine. „Zunächst waren das nur Blutspendetermine am Obenende und Untenende, die zweimal jährlich durchgeführt wurden“, erklärte Kaltwasser. Mit dem Anstieg des Bedarfs an Spenderblut sei auch die Anzahl der Termine auf rund 25 pro Jahr gestiegen. „In den sechziger Jahren kamen zwischen 300 und 400 Blutspender pro Jahr, heute zählen wir zwischen 2400 und 2600.“

Der Ortsverband sei stolz darauf, eine sehr hohe Zahl von Spendern zu haben, die regelmäßig zu den Terminen kommen. Kaltwasser sagte weiter, dass auch der Spender davon profitiere. „Sie bedeutet gleichzeitig eine kostenfreie ärztliche Beratung mit Mini-Check.“

---

Bericht und Foto: Hermann-Josef Döbber

Veröffentlicht am 07.05.2018

© Ems-Zeitung 

Alle Rechte vorbehalten

 

Blutspendetermine

 

 

in Papenburg

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Papenburg

Rathausstr. 11
26871 Papenburg
Tel.: (04961) 23 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto
Sparkasse Emsland - IBAN:
DE97 2665 0001 0000 0085 40
BIC: NOLADE21EMS